Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei.

Am Freitag habe ich mit unseren Bauleiter telefoniert und der Estrich ist trocken genug um den Fußboden verlegen zu können. Der Fliesenleger hat nun bis zum Ende der Kalenderwoche 20 Zeit die Fliesen im Haus zu verlegen. Ein Fliese muss im Elternbad ausgetauscht werden da sie wirklich nicht schön aussieht.

Muss ausgetauscht werden

Fliesen

Leider können wir die Bäder im OG nicht streichen, da noch Dichtbanen über den Fliesen an der Wand angebracht ist. Diese Folie muss erst abgemacht werden, da ich aber nicht weiß ob sie noch einen Zweck erfüllen soll, lassen wir sie an dern Wand. Unser Bauleiter weiß sicher eine Antwort zu dieser Problematik.

Hier hat der Bauleiter ein 5*5 cm großes Loch in den Estrich gehauen um die Feuchtigkeit zu messen.

Estrichtest

Putz

Nächste Woche (KW19) kommt der Außenputz, dann kann das Gerüst weg und die Sockeldämmung kann für die Mängelbeseitigung entfernt werden. Anschließend kommt die Dämmung wieder drauf und dann kann der Sockelputz angebracht werden.

Küche

In der Kalenderwoche 21 kommt dann unsere Küche, aktuell hoffe ich ein bisschen das die Fliesen dann auch liegen und belegt werden können. Denn dann können wir schon mal ein großen Teil der Kisten in unser Haus schaffen und auch sofern es zur Küche gehört verstauen. Damit die Küche direkt eingebaut werden kann haben wir die Wand hinter der Küche in der Gewünschten Farbe gestrichen. Zu erst Weiß vorgesprüht / Grundiert und dann mit einem Graublau gefinished oder so. Hier auf dem Bild sieht es etwas Lila aus. In Wirklichkeit ist es aber Graublau.

Küche in Graublau

Hier bin ich etwas enttäuscht den so sehen fast alle Bohrungen aus die Verputzer haben hier den Überschuss nach dem verspachteln nicht wieder entfernt und nun sieht es so aus. Ich finde das echt schade den von selbst meldet sich da niemand das es nicht gut aus sieht und das es geändert wird.

 

Bohrung für die Einbauspots

Malern

Dieses Wochenende steht mal wieder im Zeichen der Farbe an die Wand sprühen. Ich glaube mittlerweile sind wir bei fast 1000€ Farbe (Weiß und Farbig). Ich habe heute (Samstag) die drei Kinderzimmer und einen Teil des oberen Flures gesprüht. Meine Frau hat unter der Treppe weiß gestrichen, in der Küche und im Büro Blau-Grau gestrichen sowie im Gästebad Türkis.

Leider haben wir heute (Sonntag 05.05.2019) festgestellt das in einem Kinderzimmer die Farbe wieder abbröckelt. Woran es jetzt genau liegt kann ich nicht sagen. Einer meinte es liegt an der Fehlenden Grundierung allerdings wurde uns gesagt (nicht von Weberhaus sondern vom verwandten Maler) das wir die Farbe einfach verdünnen sollen statt Grundierung vorher aufzutragen. Nun gut man kann es nicht mehr ändern und wir müssen uns etwas einfallen lassen. Evtl lassen wir das unseren Maler nochmal neu machen oder er soll sein möglichstes tun um es zu retten.

Also wenn Ihr mit der Airless w950 Flexio von Wagner arbeitet dann passt immer darauf auf das wenn Ihr anfangen wollt zu sprühen, dass die Maschine nicht auf voller Sprühleistung steht. Erstens ist der Eimer nach ein 40qm alle und zweitens kann es passieren das so viel Farbe aufgetragen wird das sie beim Trockenen Risse bekommt und wieder abblättert.

Fertigmontage

Die Fertigmontage soll noch im Mai stattfinden und unser Bauleiter hat auch schon einen vorläufigen Termin für die Übergabe des Haus vorgeschlagen. Es ist aktuell der 29.05 aber er wollte vorher noch mal mit der Montagedisponentin sprechen ob der Termin gehalten werden kann.

 

2 Gedanken zu „Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei.

  1. Sebastian

    Oh, oh….das sieht natürlich nicht so gut aus, dass da die Farbe abblättert – kann an der fehlenden Grundierung in Zusammenhang mit dem Farbsprüher liegen.
    Was ich sehr seltsam finde ist, dass euch gesagt wurde, dass ihr nicht grundieren müsst. Unser Bauleiter hatte uns extra darauf hingewiesen, dass wir grundieren sollen. Wir haben im ganzen Haus dann insgesamt 130 Liter Alpinaweiß – das Original verbraucht – gab es bei uns im 10+1 Liter Angebot für um die 40 Euro pro Stück. Wir kommen inklusive Grundierung, Spachtel und dem Schelifzeug nicht auf euren Betrag von knapp 1000 Euro. Vermutlich habt ihr mit dem Gerät wirklich viel zu dick aufgetragen, so sieht es jedenfalls bei den Bildern aus auf denen die Farbe abblättert.
    Ich hoffe nur, dass ihr nicht alles neu abschleifen und malern müsst – ich drücke die Daumen, dass der Maler was retten kann.

    Antworten
  2. xded

    Hi Sebastian,
    ja das mit der Grundierung hat man mir auch schon gesagt. Allerdings meinte mein Maler wir sollen die weiße Farbe verdünnen und das als Grundierung nehmen. Aber wie du schon sagst kann es im Zusammenhang mit dem Farbsprühsystem zusammenhängen zumal die Farbe wie Tapete abgekratzt werden kann. Ich finde das ist schon ein starkes Indiz dafür das zu viel Farbe benutzt wurde. Lustigerweise ist das nur in einem Raum so stark. Allerdings sind die großen Flächen von mir da ich die Farbe mit einem Spachtel bearbeitet habe, damit ich gucken kann was passiert wenn ich frische Farbe drüber sprühe.

    Ja die Farbe ist etwas teurer als gedacht habe wir haben uns bewusst gegen Alpina entschieden da auf der aktuellen Farbe eben drauf steht das man sie sprühen kann. Und hier enthalten ist schon die Entfarbe in den Kinderzimmern, in den Bädern, Küche, Wohnzimmer sowie Büro zusätzlich sind Utensilien wie Abklebe material, Farbrollen, Pinsel usw enthalten.

    Erstmal probieren wir es selber zu retten. Ich mag nur ungerne jetzt wieder zusätzlich Geld in die Hand nehmen um das Problem zu lösen.

    Gruß
    Nino

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.