Anfang Bodenplatte, Bauwasser und MSH

Irgendwann vor dem Wochenende wurden ein Bagger, Bewehrungsstahl, Toilettenhäuschen und Holzbalken geliefert. Ich habe heute dann noch die MSH (Mehrspartenhausanschluss) zur Baustelle gebracht und das Standrohr entgegen genommen.

Toilettenhäuschen, Bagger, Bewehrungsstahl und Holzbalken

Im Hintergrund sieht man unsere Nachbarn die an der Hauptstraße bauen, wie man sehen kann, bauen die ein Massivhaus.

Was ist heute passiert?

Heute sind drei Arbeiter von der Firma Glatthaar angekommen und haben als erstes die MSH und das Standrohr in Empfang genommen. Anschließend wurde der Sand von der Plane befreit. Leider war es am regnen aber es hat dann zum Mittag aufgeklart. Die erste Arbeit nach dem Abdecken war das anbringen des Schnurrgerüst und das aufbringen der Markierung wo die Schmutzwasserrohre und die MSH hinkommen.

Da eine Schnellkupplung am Standrohr gefehlt hat musste ich die noch aus dem Baumarkt besorgen, gleichzeitig habe ein Vorhängeschloss für den Baustromkasten besorgt. Natürlich war die Schnellkupplung mit 1/2 Zoll zu klein also musste ich gleich noch mal zurück fahren und die größere Schnellkupplung besorgen.

Als ich wieder zurück war, waren die hälfte der Streifenfundamente und die meisten Gruben für die Schmutzwasserleitungen fertiggestellt. Damit die Baugötter uns weiter wohl gesonnen sind habe ich den Arbeitern eine Kiste Becks vorbei gebracht.

Um nicht im Weg zu stehen und da es geregnet hat, habe ich mich entschieden. wieder zu meinen Eltern zu fahren. Kurze Zeit später hat der Projektleiter von Glatthaar angerufen und meinte das ein Verbindungsrohr fehlt. Ich soll bitte ein Verbindungsrohr von 150 zu 100 besorgen und zur Baustelle bringen. Gesagt getan und ich bin noch mal zum Baumarkt gefahren um das Verbindungsstück zu besorgen.

Die Arbeiten war natürlich weitergegangen und es waren alle Gruben für die Schmutzwasserleitungen gegraben und die Bagger war gerade dabei den Graben für die Rohre der MSH zu graben.

Streifenfundament

Abwasserrohre

Dämmung zwischen Sand und Bodenplatte

Leider sind beim graben für die Rohre der MSH die Rohre der Abwasserleitung und des Regenwassers angebaggert worden. Die müssen nun erst ersetzt werden bevor der Graben für die MSH Rohre zugemacht werden kann.

Regenwasser

Abwasserrohr

Laut der Aussage von unserem Architekten hätten die Rohre da noch nicht liegen dürfen, da es beim Baustellenanlaufgespräch anders besprochen wurde. Nun wird der Tiefbauer in Regress genommen die Rohre zu reparieren die Firma Glatthaar kaputt gemacht hat. Ob Herr Riechmann von der Firma Willi Riechmann da mit spielt weiß ich noch nicht. Wir werden es heraus finden. Fakt ist jedoch das entweder Glatthaar für die Reparatur zuständig ist oder unser Tiefbauer. Wer das schlussendlich macht ist mir egal Hauptsache es wird wieder repariert.

Und hier noch zwei Videos.: Videos folgen noch

Zweiter Tag

Ich konnte heute nur kurz auf der Baustelle vorbei schauen da ich meine Zug zurück nach München bekommen musste. Als ich auf der Baustelle ankam waren die Leute von Glatthaar schon da und hatten schon angefangen. Die Erdung für die Streifenfundamente waren eingebracht und es wurde alles vorbereitet damit die Betonpumpe und der Beton Mischer kommen konnte. Die Abflussrohre wurden noch nicht repariert, da zuerst die Streifenfundament fertig gemacht werden musst. Einer der Arbeiter hat schon mal damit begonnen die Dämmung zurecht zu schneiden. Jeweils 30 cm Streifen die an die Stirnseiten der Bodenplatte kommen. Der Rest der Dämmung kommt über den Sand. Nach der Dämmung wird die Bewehrung angebracht ( der Baustahl), ob das heute noch gemacht werden kann, konnte man mir nicht sagen.

Der Bauplatz sieht aktuell echt wüst aus, durch den ganzen Sand der für die Bodenplatte benötigt wird und der aktuell sehr zerwühlt aus sieht. Um die Bodenplatte herum wird ungefähr ein zwei Meter Streifen benötigt damit das Gerüst aufgestellt werden kann, dafür ist aktuell auch der Sand da. Der Stellplatz für den Kran ist auch noch nicht fertig und muss noch vergrößert werden, sonst sackt der Kran weg und das wäre nun wirklich unschön.

Hier noch ein paar Bilder die mir zugeschickt wurden.

Fundamentstreifen / Streifenfundament

Fundamentstreifen / Streifenfundament

Verschalung und Dämmplatten für die Bodenplatte

Fertiggestellte Dämmung

Fertiggestellte Dämmung

Ich hatte eben noch einmal mit dem Projektleiter von Glatthaar gesprochen und er sieht nicht die Schuld bei Glatthaar. Seine Aussage war das er es mit unserem Architekten abklärt. Den habe ich dann auch angerufen, um zu erfahren was nun passiert und wer den Schaden repariert. Nach meiner Ansicht sollte derjenige den Schaden reparieren der ihn verursacht hat, Allerdings ist das hier wohl nicht so einfach, da die Rohre nach aktuellem Zeitplan noch nicht liegen sollten. Mal gucken wie das weiter geht.

Tag 3

Morgen kommt dann die Bewehrung auf die Dämmung und um 13 Uhr soll dann der erste Betonmischer zum Grundstück kommen. Dazu morgen mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.