Berechnung der Wandflächen für Angebote von Malern


Möchte man einen Maler, beauftragen die Wände und Decken im neuen Haus zu verputzen und zu streichen, braucht man die Flächenzahl aller Wände und Decken. Zum Schluss kommt dann eine große qm² Zahl heraus, die angibt, wie viel Fläche bearbeitet werden muss.
Die Berechnung hierfür kann sich als schwierig herausstellen, wenn man zum Beispiel schrägen hat. Hat man keine Schrägen, ist die Berechnung relativ einfach.

Formel (Breite + Länge) + (Breite + Länge) = Umfang des Zimmers. Als Beispiel haben wir einen Raum der 4 · 6 m misst und eine Raumhöhe von 2,5 m hat. Also ergibt sich daraus (4 + 6)+(4 + 6) = 20 m kennt man nun auch noch die Höhe des Zimmers, in diesem Beispiel sind es 2,5 m dann muss der Umfang mal der Höhe genommen werden = 50 m². Hierzu muss jetzt noch die Decke addiert werden 4 · 6 = 36 m².
In der Regel haben Räume auch Fenster, diese werden aber nur herausgerechnet, wenn sie eine qm² Zahl von 2,5 m² übersteigen.  Addiert man so jetzt alle Räume aufkommt man schlussendlich auf die gesamte Quadratmeterzahl, die der Maler Verputzen oder bestreichen muss. Somit kann der Maler ein sehr genaues Angebot machen und man selbst hat eine bessere Kostenübersicht.

Ich selbst habe auch so unsere zukünftigen Räume ausgerechnet und diese Zahlen sind dabei herausgekommen.:

Zimmer Wandfläche Deckenfläche
Kind 3 41,5 16,7
Kind 2 41,5 16,7
Kind 1 37,85 14,3
Kinder Bad 28,15 7,2
Eltern Bad 30,15 8,7
Ankleide 30,7 9,1
Schlafzimmer Eltern 46,15 16,9
Empore 31,3 7,1
Wohn Esszimmer 71,55 43,1
Küche 27 12,4
Gäste-WC 16,65 2,7
Gast / Büro 41,5 17
Diele 57,25 13,2
Gesamt 501,25 185,1

Natürlich geht das auch in einfach, den im Internet gibt es mehrere Onlinerechner, die einen die Berechnung abnehmen. Und hier muss man nur die Zahlen aus dem Lageplan in den Rechner eintippen und dieser berechnet dann für jeden Raum die Fläche. Wir haben uns entschlossen den HWR nicht verputzen zulassen, evtl. mache ich das selber, da es nicht schön aussehen muss.

Generell wird im Rahmen der weiteren Planung von Weberhaus auch einen Plan ausgefertigt in dem alle Flächen angegeben sind, daher wäre meine Berechnung nicht notwendig gewesen.  Da ich sie aber schon erstellt haben, kann ich sie auch nun schon zum Einholen von Angebote benutzen. Später wird sich dann zeigen, ob ich richtig gerechnet habe.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.