Archiv der Kategorie: Hofeinfahrt

Sommerkassette, Alpenbruchstein, Pflastersteine und es ist zu Warm

Es ist mal wieder Zeit für einen neuen Beitrag, denn es ist mal wieder einiges passiert. Die Planung für das Vordach steht, wir haben ein Onlineshop gefunden der das L-Vordach verkauft und zusätzlich die Montage anbietet. Aktuell haben wir eine Anfrage am laufen ob der Onlineshop das L-Vordach auch an eine Weberhauswand anbringt.

Weiterlesen

Carportdach, 20 Schubkarren voll Erde und eine Seite mit Bruchsteinen

Im letzten Blogbeitrag habe ich ja die nächsten Projekte aufgezählt, dabei sind die bereits angefangenen Projekte noch nicht fertig.
Ein Beispiel ist das Carport, dass Dach ist zwar drauf aber es hat weder den letzten Anstrich noch sind die Seitenteile für den Abstellraum dran. Allerdings hat das einen Grund, wenn die Seitenteile dran sind, dann kann man nur sehr schwer das Pflaster legen und dar das Pflaster auch im Abstellraum gelegt werden soll, wäre es dumm nun schon die Seitenteile anzunageln.

Meine Frau hat in der Zwischenzeit mit dem nächsten Projekt begonnen und hat 2 Tonnen Bruchsteine liefern lassen. Die haben wir mittlerweile auch verteilt aber die 2 Tonnen haben nicht gereicht und wir müssten wahrscheinlich noch mal 2 Tonnen nachbestellen. Ungefähr bei der hälfte des Hauses war der Bruchstein alle.

Unser Grundstück ist mittlerweile auch etwas grader und einem Zaun steht nichts mehr im Wege. Ich hab ja gesagt, genug Projekte haben wir wahrscheinlich noch für die nächsten 3 Jahre. Immerhin habe ich dann etwas zu berichten.
Statt einen Bagger zu mieten und 2 oder 3 mal zu fahren habe ich mir meine Schubkarre geschnappt und bin damit irgendwas zwischen 20 und 30 mal hin und her gefahren.
Eine Nachbarin war so lieb etwas von der übrig gebliebenen Muttererde zu verschenken.

Ein Projekt nach dem Nächsten

Alles anfangen und nichts zu Ende bringen… so fühlt es sich gerade an. Im Haus ist glücklicherweise alles fertig aber außen sieht es da schon etwas anders aus…

  • Carport (Pfosten, Sparren, Quersparren und das Dach sind fertig)
    • Es fehlt noch der Abstellraum mit der Tür und eine Wand zum Nachbargrundstück.
  • Pflastern
    • Das ist so ein Thema welches ich am liebsten machen lassen würde… aber 220qm Pflastern lassen kostet eben auch mal fix ne schmale Mark.
    • Und die Steiner bekommt man leider auch nicht geschenkt.
    • Wer denkt sich eigentlich einen 220qm Hof + Terrasse aus?
  • Grundstück weiter auffüllen
    • Als wir unser Grundstück aufgefüllt haben mit 130t Muttererde haben wir wohl 10t zu wenige liefern lassen.
  • Schotter in den Spritzschutz
    • Meine Frau hat 2t Bruchsteinschotter gekauft und liefern lassen
    • Leider ist jetzt nur die hälfte befüllt vom Spritzschutz.
    • Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.
  • Zaun
    • Da wir jetzt einen Hund haben, wäre ein Zaun echt super. Dann könnte man sie einfach mal raus lassen, statt sie im Garten anbinden zu müssen.
    • Leider kostet der Zaun, den wir haben wollen, auch ein paar tausend €

Ich glaub das sind erstmal die Projekte, die so in nächster Zeit vor uns liegen und auch aktuell schon teilweise begonnen haben. Die Probleme hier sind zum Beispiel beim Carport, dass wir die Seitenwände erst dran machen können wenn der Hof gepflastert ist. Sonst sind die Wände evtl zu tief oder wir haben Schwierigkeiten das Pflaster vernünftig legen zu können.

Carport und eine neue PV-Auswertung

Der Mai steht im Zeichen der Außenverschönerung und angefangen hat es mit den Fundamenten nun geht es weiter mit dem Streichen der Carport einzelteile sowie dem Aufbau des Caports.

Da unser Carport (9*6m) aus unbehandelter Fichte besteht, muss diese vorher mit Holzgrund bearbeitet werden. Wir haben dazu Holzgrund von Consolan verwendet. Das Zeug lässt sich wie Wasser streichen und zieht unheimlich schnell in das Holz ein. Daher habe ich hierfür auch nur ein Abend gebraucht.

Weiterlesen

Carport Fundamente

Carport liegt auf der Einfahrt

Bereits im März wurde unser Carport (9*6m inkl. 3*6m Abstellraum) zum selber aufbauen geliefert und seitdem waren wir auf der Suche nach Hilfe um schon einmal mit den Fundamenten beginnen zu können. Leider hatten wir etwas Startschwierigkeiten.

Schlussendlich haben wir dann aber jemanden mit geeigneten Gerätschaften gefunden, der uns dann auch tatkräftig unterstützt hat. Das Problem hierbei ist, dass die Einfahrt bereits geschottert ist und somit mit einem Bagger wieder aufgerissen werden musste.
Die Fundamente müssen min. 40*40*80cm betragen und 80cm tief zu buddeln in einem verdichteten Schotterbett ist kein Spass.
Ich habe das spaßeshalber mal probiert und mit einer Spitzhacke ein „Loch gehauen“… nach 15 Minuten hatte ich keine Lust mehr. Spätestens hier hatte ich mich geärgert das wir die Fundamente nicht gleich mit beauftragt hatten. Weiterlesen

Außengestaltung beim City Life 600

Im April hatten wir uns Pflastersteine angeguckt und uns für den DSK Enviro in Anthrazit entschieden. Teilweise notgedrungen da wir uns für ein versickerungsfähiges Pflaster entschieden habe. Das ist zwar in der Anschaffung etwas teurer allerdings muss man für die Fläche keine Abwassergebühr bezahlen. Und da wir das Pflaster die nächsten Jahrzehnte wahrscheinlich nicht austauschen werden, ist dies eine Sinnvolle Investition. Weiterlesen